Nichtraucherschutzsysteme
                                                        Nichtraucherschutzsysteme

Nichtraucherschutz

Gefahrstoff Zigarettenrauch
Tabakrauch bedeutet eine erhebliche Belastung der Innenraumluft mit Gefahrstoffen. Allein 40 erwiesenermaßen Krebs erregende Stoffe befinden sich unter den mehr als 4000 partikel- und gasförmigen Substanzen im Rauch. Zusätzlich gehen von Tabakrauch weitere akute und chronische Gesundheitsgefahren - von Reizungen der Atemorgane bis hin zu Herz-Kreislauf-Krankheiten - aus.

 
Auch Passivrauch, also vom Nichtraucher unfreiwillig mit der Atemluft eingeatmeter Tabakrauch, enthält diese Gefahrstoffe mit gesundheitlichen Auswirkungen - zum Teil sogar in erheblich höherer Konzentration als der vom Raucher direkt aufgenommene Hauptstromrauch.

Den Erkenntnissen über die Gefährdung durch Passivrauch folgend ist Passivrauch in der Gefahrstoffverordnung als Krebs erzeugend eingestuft.

 

Für Unternehmen und Verwaltungen gilt die Arbeitsstättenverordnung. In § 5 "Nichtraucherschutz" fordert sie vom Arbeitgeber, von sich aus Maßnahmen zu treffen, um nichtrauchende Beschäftigte vor Passivrauch zu schützen. „Der Arbeitgeber hat die erforderlichen Maßnahmen zu treffen, damit die nicht rauchenden Beschäftigten in Arbeitsstätten wirksam vor den Gesundheitsgefahren durch Tabakrauch geschützt sind.“

 

Für öffentliche Bereiche, Gastronomie, Spielstätten etc.  gelten seit 2008 je nach Bundesland spezielle Nichtraucherschutz-Verordnungen. In vielen Bundesländern werden abgetrennte Nebenräume gefordert, zu denen auch geschlossene Raucherkabinen zählen. Wir beraten Sie gerne, welche gesetzteskonforme Lösung für Sie in Frage kommt.

 

Auch die hygienischen Anforderungen bei der Herstellung, Behandlung oder Lagerung empfindlicher Produkte von Lebensmitteln über Chemieprodukte bis hin zur Mikroelektronik erfordern zunehmend eine rauch- und geruchsfreie Arbeitsumgebung. So ist zum Beispiel eine nachteilige Beeinflussung der hygienischen Beschaffenheit von nicht luftdicht verpackten Lebensmitteln durch Anlagerung von Tabakrauchpartikeln gegeben. Entsprechende Schutzmaßnahmen werden in der Lebensmittel-Hygieneverordnung gefordert. 

 

Umsetzung im Betrieb

 

Mit dem § 5 „Nichtraucherschutz” der Arbeitsstättenverordnung ist der Arbeitgeber grundsätzlich und ausdrücklich zu wirksamen Maßnahmen zum Schutz der nichtrauchenden Beschäftigten angehalten.

Andererseits gibt diese Regelung dem Arbeitgeber aber auch einigen Gestaltungsspielraum bei der Wahl der konkret zu veranlassenden Schutzmaßnahmen.

Häufig umgesetzte Maßnahmen zum Nichtraucherschutz waren bisher: 

 

  • Striktes Rauchverbot im gesamten Unternehmen.

    Das strike Rauchverbot trifft - Rauchen ist eine Sucht - meist auf geringe Akzeptanz bei den rauchenden Beschäftigten, die häufig Auswege suchen, dennoch zu rauchen. Die beste Prävention für Raucher und Nichtraucher bestünde daher in geeigneten Maßnahmen zur Raucherentwöhnung.

     
  • Raucherlaubnis nur in speziellen Raucherräumen.

    Raucherräume ohne effiziente Lüftung bieten keine befriedigende Lösung des Problems. Die Belastung benachbarter Flure und Räume bleibt bestehen. Raucherräume führen ebenso wie das „vor die Tür Schicken” der Raucher zu unnötig langen Rauchpausen, zu einer Minderung der Produktivität und zu einer Belastung des Arbeitsklimas.



Die Alternative: Eine arbeitsplatznahe Lösung, die ebenso wirksam wie kostengünstig ist

SmokeCorner SC 600 UL Plus

 

Die SmokeCorner ermöglicht Rauchern, ohne Rauch- und Gefahrstoffbelastung ihrer Umgebung zu rauchen.

 


Die Nichtraucher werden so geschützt, ohne die Raucher zu diskriminieren.

 

Gleichzeitig schafft die SmokeCorner 

einen Anreiz, weniger zu rauchen.

 

Sie ist aber noch mehr: Ein Ort, an dem Raucher und Nichtraucher zusammenkommen:
Zu einem Gespräch, zu einer Tasse Kaffee oder zu einem Meeting.


Kurz: Eine SmokeCorner ist eine Investition in zufriedene Mitarbeiter! 

 

 

möcklinghoff Lufttechnik GmbH

Bismarckstraße 210

D-45889 Gelsenkirchen

Telefon: 0049(0)209 - 389 0649

Telefax: 0049(0)209 - 389 9279

eMail: info@smokecorner.de

Neu: Selbst schließendes Schiebetürsystem "SoftClose"https://www.youtube.com/watch?v=On9qUYnUPQY

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 möcklinghoff Lufttechnik GmbH | Impressum